Beiträge

Sie erinnern sich ? Tom Sawyer soll für seine Tante den Zaun streichen – wonach ihm natürlich nicht der Sinn steht. Denn Zaun streichen ist eine mühsame, ampoule uninteressante, see wenig gewinnbringende und noch weniger lustvolle Arbeit. Doch Tom findet eine verblüffende Lösung, andere für sich motiviert “schuften” zu lassen und dabei auch noch “Gewinne” zu erzielen…

Der Zaun, um den es uns geht, ist die Neukundenakquise und die aktive Wahrnehmung von Geschäftschancen (Opportunities), die das Social Web uns tagtäglich bereitstellt. Weiterlesen

Nur ganz Wenige sind zum wahren Neukundenvertriebler/Hunter berufen; nur die Allerwenigsten verspüren diese Lust auf den Schmerz, tadalafil bei 10 Telefonaten 9 mal abgewiesen zu werden – und das tagtäglich. Und viele, vcialis 40mg wahrscheinlich die allermeisten kleinen Unternehmen, Start-ups oder freiberufler haben schlichtweg nicht die Zeit, sich neben ihrer Projektarbeit noch intensiv um Neukundengwinnung zu kümmern bzw. neue Projekte zu identifizieren.

Was aber wäre, wenn man erfolgreich Vertrieb abends, am Wochenende, im Bus, in der U-Bahn (nicht im Auto!!) machen könnte – quasi “asynchron”. Was wäre, wenn Vertrieb nichts mehr mit Cold Calls zu tun hätte, sondern jeder Anrufe, Emails, Postings (a) gelesen und (b) dankbar aufgenommen würde? Was wäre, wenn heutigen und zukünftigen Kunden winkend am virtuellen Strassenrand stünden, mit einem Schild in der Hand: “Hier ist ein Projekt! Hier ist ein Auftrag!”.

Es wäre doch das Paradies für alle Nicht-Hunter, Techies, vom Tagesgeschäft Gehetzten und Verhinderten und Nicht-Masochisten!

Spinner! Ich kann es hören! Aber Moment – wir kommen jetzt zum ersten Teil meiner Überschrift: “Einmal scharf um die Ecke gedacht”.

Wir sind immer von einem vermeintlich ehernen Grundsatz ausgegangen: Vertrieb geht grundsätzlich vom Anbieter in Richtung Kunde. Stellen Sie diesen Grundsatz einmal in Frage, brechen Sie diese eherne Regel! Es ist mehr als nur ein Gedankenspiel, denn da “draußen”, im WWW werden von potenziellen Kunden tagtäglich aberhunderte “Hilferufe” abgesetzt, auf die man nur zu antworten braucht , zu helfen und dann das Beste daraus zu machen – menschlich und vertrieblich.

Beste Grüße, bleiben Sie mir treu und empfehlen Sie mich ungehemmt und ungebremst weiter!

Ihr Michael Nowarra